WHIMSIES

Eine Ausstellung mit Arbeiten von:
Ethan Assouline, Jan Domicz und Gina Folly

Eröffnung: Freitag, den 03.06., ab 19 Uhr

whimsies-front-page_2

Künstlerische Arbeit ist der beständigen Anmaßung ausgesetzt, sich doch bitte erklären zu müssen: Was soll uns das sagen? Was hat er/sie sich dabei gedacht? Welche Diskurse werden angeschnitten und wo bitteschön komme ich darin vor? So berechtigt diese Fragen auch sind, in Summe verschließen sie häufig mehr als sie erschließen. Wäre in Reaktion darauf eine Ausstellung denkbar, welche die Produktion von Hermetik in einem Umfeld thematisiert und zulässt, welches beständig Erklärungen und diskursive Auflösung einfordert? Und welche neuen Fragen würde das provozieren?

Trotz signifikanter Unterschiede vereint die in WHIMSIES zusammengetragenen Arbeiten von Gina Folly, Ethan Assouline und Jan Domicz eine gewisse Launenhaftigkeit den BetrachterInnen gegenüber. Launenhaft, indem sie eben nicht alles offenlegen, sondern mit Rückzug und Rätselhaftigkeit kokettieren. Was jedoch nicht als Pose missverstanden werden sollte, sondern vielmehr als ernstgemeinte Möglichkeit eines anderen Zugangs zu den Arbeiten, der nicht bereits gelegt und ausbuchstabiert ist.

Mit freundlicher Unterstützung durch:

KNRW_Logo_s_red_small

All images © copyright and courtesy of the artist